Förderung Innovatives Personal

Die Stellen unserer Mitarbeiter Thomas Schröder, Saskia Holzlehner und Stephanie Loracher werden durch das Programm "Innovatives Personal" der Thüringer Aufbaubank gefördert.

 

Ziel der Förderung der Stelle von Thomas Schröder ist es unser Know-How im Bereich der Datenauswertung auszubauen. Mit seinen mathematischen und physikalischen Kenntnissen unterstützt er das bestehende Team und erweitert die Fähigkeiten nachhaltig.

 

Unsere Mitarbeiterin Saskia Holzlehner entwickelt und portiert dank der Förderung einen effizienten Algorithmus zur Datenauswertung und ergänzt unser Team ebenfalls mit ihren mathematischen Kenntnissen.

 

Stephanie Loracher ist aufgrund ihrer Kompetenz für die systematische Durchführung von Versuchen für die Anpassung der Messzelle an verschiedene Anwendungsszenarien zuständig. Zudem evaluiert sie die Sensoren für neue Anwendungsbereiche.

Förderung FuE-Verbundvorhaben

Um die Prozesssicherheit bei Präzisionsbauteilen zu verbessern und den Aufwand für manuelle Messungen von Kühlschmierstoffen zu minimieren, entwickelt Ilmsens gemeinsam mit den Verbundpartnern GFE (Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e.V.) und IMMS (Institut für Mikroelektronik- und Mechatronik-Systeme gGmbH) ein neuartiges Verfahren der Kühlschmierstoffüberwachung. 

 

Ziel von Ilmsens ist es dabei einen echtzeitfähigen, kleinen und robusten Sensor zur Messung der Qualität von Kühl-Schmierstoffen zu entwickeln.

 

Das vom Freistaat Thüringen geförderte Vorhaben wurde durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklungen (EFRE) kofinanziert.